Das Schachmodul für die Konsolen der Videopac-Computer-Serie von Philips ist nicht nur ein einfaches Modul. Es wurde zu einem Preis verkauft, der – mit rund 300,- DM – beinahe dem der Konsole entsprach. Bekam man einen echten Mehrwert, oder witterte Philips bei den Schachspielern ungeahnte Geldreserven?

 Ich habe lange überlegt, ob man von der Meldung berichten sollte, dass sich der bekannte Abmahnanwalt Günter Werner Freiherr von Gravenreuth am 22.02.2010 das Leben genommen hat. Letztlich war er aber jemand, der uns seit den Anfängen der heimischen Computerisierung begleitet hatte.

 Eigentlich sollte es eine Weihnachtsüberraschung geben, aber es haut ja meistens nicht so hin wie es sollte. Seit einigen Wochen bastele ich bei Gelegenheit an einem Papiermodell des Commodore C65. Nach mehreren Versuchen mit Photos blieb nur noch der Weg des Scannens. 

Ich wollte schauen, ob man einen Brotkasten nicht doch noch zu einem "normalen" Computer ändern kann. :-)

De Holscher (tm) hat ja einenCeVi in Desktop-Bauweise inner Bucht geschossen. Eigentlich sollte das eine Auspack-Story werden...

Werbung