Wenn man zu Hause etwas Platz übrig hat, der nicht von der besseren Hälfte frei von interessanter und unterhaltsamer Technik gehalten wird, dann spielt man(n) natürlich mit dem Gedanken dort etwas nützliches und zugleich ästhetisches aufzustellen, nämlich den Traum den man(n) seit Jahrzehnten geträumt hat: Einen Arcadeautomaten!

 Ob bei der Restauration oder beim unvorsichtigem Transport: Schnell hat man eine Tastenkappe abgebrochen und der Schreck ist groß. Aber das ist kein Beinbruch, nur ein Tastenbruch, das bekommen wir wieder hin. Verprochen!

Ich fragte mich bereits seinerzeit, warum der C64 in D immer Brotkasten genannt wurde. Mein CeVi sah doch gar nicht wie ein Brotkasten aus, aber meiner ist ja auch Made in England und damit deutlich flacher...

Der neueste Schnapp vom Flohmarkt oder einer Onlineauktion sieht meistens nicht gerade taufrisch aus. Fleckig, speckig, keimig - das ist üblich. Oft klebt dann noch irgendein klebriger brauner Schmodder in den Ritzen der Tastatur und den Joysticks.

Anta Baka, Hessi und Quarkbeutel machten sich am 27.06.2009 nach 74722 Möckmühl/Korb auf den Weg um dort einige der Nasen aus dem Forum 64 zu treffen. Organisiert wurde das Ganze von C64Doc, dem Betreiber des Forum64. Das Treffen fand im Saal im ersten Stock des Landgasthof Krone statt.

Werbung